Förderprojekte

Buchen-Urwaldprojekt

Das Waldschutz-Projekt zum Klimaschutz in Deutschland. Ich mache mit!

Wow, ich bin jetzt sozusagen Waldbesitzerin geworden und irgendwie stolz darüber! Stolz nicht wegen des Besitzes - letztlich handelt es sich auch nur um eine kleine Pacht - sondern, weil ich schon längere Zeit den Wunsch hatte, etwas zur Erhaltung unserer Welt beizutragen. Mit diesem Förderprojekt habe ich etwas gefunden, was für mich Sinn macht. Es ist für mich auch sichtbar und erlebbar, denn das gepachtete Stück Wald liegt in der Eifel und ist damit unweit von meinem Wohn- und Arbeitsort entfernt. Zu dieser Region habe ich zudem einen persönlichen Bezug, da ein Teil meiner familiären Wurzel von dort stammt.

Als ich vor einigen Jahren für mich das Wandern entdeckte, entdeckte ich auch die Liebe zu den Bäumen. Vor allem zu den alten Buchen und Eichen, die den ursprünglichen Wald in Deutschland repräsentieren. Es begann aber eigentlich schon viel früher, denn mein Vater war ein Naturliebhaber und hatte mir schon als Kind diese Welt näher gebracht. Den bewussten Zugang dazu fand ich allerdings erst später. Wie es so oft im Leben geht, musste ich hier meinen eigenen Weg entdecken. Die Natur und damit auch der Wald ist heute für mich ein Ort, wo ich aufatmen und auftanken kann. Ein Ort der Ruhe und auch der Lebendigkeit. Hier kann ich wunderbar regenerieren!

Ein Freund fragte mich: Was kannst du jetzt mit deinem Stück Wald machen? Ich sagte: Nichts. Genau darum geht es, diesen Lebensraum ganz in Ruhe zu lassen, um dem Ökosystem Wald (wieder) eine Überlebenschance zu bieten. Wollen Sie dazu mehr erfahren, dann empfehle ich Ihnen auf der Webseite der Waldakademie weiterzulesen: ›› Urwaldprojekt 

Die Arbeit und die Idee des Urwald-Projektes von Peter Wohlleben finde ich sehr unterstützenswert und absolut zukunftsweisend. Sie sieht den Schutz unserer Lebensgrundlage vor - eine andere haben wir nicht. Mein erster Schritt zur Beteiligung daran ist für mich ein Anfang. Ich betrachte es aber auch als wertvolle Ergänzung zu meiner Arbeit, die Arbeit mit und für Menschen. Damit schließt sich für mich der Kreis.

Bund für Umwelt- und Naturschutz

Mitgliedschaft im BUND Kreisgruppe Köln

Als gebürtige Kölnerin unterstütze ich zudem den Bund für Umwelt- und Naturschutz (BUND) in Köln. Auch hier versuche ich einen kleinen Beitrag zu leisten, um den Naturschutz zu unterstützen und damit der Erhaltung unseres Lebensraumes mehr Gewicht zu verleihen.

Wie vielfältig die Aktivitäten dieses Naturschutzverbandes sind, können Sie hier nachlesen: ›› BUND Köln 

Hier geht es zu meinem beruflichen Profil: ›› Über mich